Betriebsportrait

Kilianihof

Hartmut Böhner

Heggeweg 1
33165 Lichtenau

Tel: 05295/930141
Web: www.bio-mit-gesicht.de/20263.html

Kilianihof, Hartmut Böhner
Kilianihof, Hartmut Böhner

Etwas außerhalb von Lichtenau liegt der Kilianihof – auf 350 Metern Höhe inmitten einer abwechslungsreichen, hügeligen Landschaft. Der Aussiedlerhof wird in der fünften Generation von der Familie Böhner bewirtschaftet. 1985 hat Hartmut Böhner den Betrieb vom Vater übernommen und 1989 auf ökologischen Landbau umgestellt.

Der Hof umfasst 130 Hektar - ein Teil ist Grünland und auf rund 60 Hektar wachsen vor allem Kohlgemüse, Steckrüben, Porree und Staudensellerie in Öko-Qualität.

Hartmut Böhner experimentiert gerne und steigert durch innovative Anbauideen seine Erträge, ohne umweltschädigende Hilfsmittel einzusetzen. So hat er gemeinsam mit der Landmaschinenfirma Frost aus Friedwalde die sogenannte Dammkultur weiterentwickelt: Dabei werden die Kulturen in kleine Erddämme gepflanzt, wie man das sonst von Spargel und Kartoffeln kennt. Ob Getreide, Zuckerrüben oder Kohl - auf dem Kilianihof werden alle Kulturen in dieser Technik angebaut. Auf diese Weise erhalten die Pflanzen mehr Sonnenenergie und werden besser bewässert. Auch Regenwürmer fühlen sich in der Dammkultur gradezu pudelwohl. Die Folge: die Pflanzen wachsen besser, werden größer und gesünder. Diese Technik gibt Hartmut Böhner auch an Kollegen weiter: So hat er einem ehemaligen Mitarbeiter (Bio-Hof Michels in Großeneder) zu einem erfolgreichen Start im Gemüsebau verholfen.

Wie jeder ökologisch wirtschaftende Betrieb wird unser Kilianihof mindestens einmal jährlich auf die Einhaltung der EG-Öko-Verordnung und zusätzlich im Hinblick auf die Gäa-Verbandsrichtlinien überprüft.

Biobetriebe in OWL

ZurückZur Karte mit den BetriebenWeiter