Studium und Forschung

Agrarwissenschaft zu studieren ist an mehreren Hochschulstandorten in Deutschland möglich. Eine Besonderheit für Studentinnen und Studenten mit Interesse am ökologischen Landbau bietet sich in NRW an der Universität Bonn. Hier forscht das Institut für organischen Landbau (IOL) bereits seit 1987 zu Fragen des ökologischen Landbaus.

Jedes Semester nutzen etwa 300 Studentinnen und Studenten der Agrarwissenschaften die wissenschaftlichen Lehrangebote des Instituts, um Kenntnisse in nachhaltiger gärtnerischer und agrarischer Landnutzung zu erlangen.

Die Zahl der Profiküchen mit Bio-Angeboten wächst stetig. Verschiedene Berufskollegs in NRW vermitteln in ihren dualen Ausbildungsgängen zum Koch / Köchin und Hotelfachmann/frau auch Grundkenntnisse zur Beschaffung und Verarbeitung von Bio-Lebensmitteln. Dabei arbeiten sie mit erfahrenen Praktikern (z.B. „BioMentoren“ oder mit Bio-Betrieben) zusammen.

Schlüssel der erfolgreichen Arbeit am IOL ist die Integration von Grundlagenforschung und angewandter Forschung mit Feldversuchen, in Gewächshaus, Stall und auf Betriebsebene, durchgeführt auf der Lehr- und Forschungsstation Wiesengut, dem Versuchsbetrieb für organischen Landbau in Hennef.

Weitere Infos: www.iol.uni-bonn.de