Fachleute für Handwerk und Gastronomie

Ob Bäckerei, Metzgerei, Brauerei, Mühle, Molkerei oder Käserei – viele Verarbeitungsbetriebe setzen auf ökologisch erzeugte Rohstoffe und die Zubereitung biologischer Lebensmittel. Auch hier sind Fachleute gefragt, die sich im Rahmen einer Ausbildung das entsprechende ökologische Handwerkszeug aneignen wollen.

Viele der ökologisch wirtschaftenden Verarbeitungsbetriebe sind Mitglied in einem der Bio-Anbauverbände. Diese bieten Unterstützung bei der Suche nach entsprechenden Ausbildungsbetrieben.

„Bio“ in der Hotel- und Gastronomieausbildung

Die Zahl der Profiküchen mit Bio-Angeboten wächst stetig. Verschiedene Berufskollegs in NRW vermitteln in ihren dualen Ausbildungsgängen zum Koch / Köchin und Hotelfachmann/frau auch Grundkenntnisse zur Beschaffung und Verarbeitung von Bio-Lebensmitteln. Dabei arbeiten sie mit erfahrenen Praktikern (z.B. „BioMentoren“ oder mit Bio-Betrieben) zusammen.

Im Berufskolleg Ehrenfeld in Köln z.B. wird das Thema „Bio-Lebensmittel“ in Form eines Differenzierungskurses für Hotelfachschüler integriert. Der Kurs wurde bereits in jeweils drei Zügen und drei Jahrgangsstufen in den Schuljahren 2014 / 15 und 2015 / 16 umgesetzt.